ChorWerk Ruhr 54.2

DIDAMA - Verborgene Welt

Vokal-Performance in der Balver Höhle

Ort des Konzerts »DIDAMA | Verborgene Welt« ist die Balver Höhle, die als größte offene Kulturhöhle Europas ein einzigartiger Konzertraum ist.

Programm für den 31. Juli 2011 in der Balver Höhle

  • 16.00 Uhr, Begrüßung durch die Stadt Balve

  • 16.15 Uhr, "Die Verborgene Welt der infraroten Wärmestrahlung". Vortrag von Dipl.-Geogr. Martina Grudzielanek, AG Klimaforschung, Geographisches Institut, Ruhr-Universität Bochum

  • 16.30 Uhr, "Balver Höhlenspiele". Lesungen des historischen Textes von Theodor Pröpper durch Rudolf Rath, Archivar der Kath. Kirchengemeinde St. Blasius in Balve

  • 17.00 Uhr, Konzert

    Die Infobroschüre zu »DIDAMA | Verborgene Welt« können Sie hier herunterladen
DIDAMA ist ein Wort in der Sprache der Bantawa-Rai aus Ostnepal, die bis vor kurzem noch als Jäger und Sammler lebten. In ihrer schamanisch geprägten Auffassung sind an der Achse der Welt, dem Weltenbaum, drei Bereiche angeordnet: NINAMA (der Himmel), HENKHAMA (die Erde oder das Land) und DIDAMA (die verborgene Welt). DIDAMA ist im Wasser, unter großen Felsblöcken oder in Höhlen anzutreffen. Die Wesen der verborgenen Welt heißen ›waburumpo‹ (männlich) und ›waburumma‹(weiblich). Es handelt sich um Schlangen, Frösche und vor allem um Skorpione.

Der Wirkung eines Höhlenraumes im Gesang nachzuspüren, haben sich die Sängerinnen und Sänger des ChorWerk Ruhr vorgenommen, nachdem sie ausgiebig in der Balver Höhle singenderweise geforscht haben. Als Besonderheit wird in der Höhle auch eine Riesentrommel von 2,40 m Durchmesser eingesetzt und mit ihrer Klangkraft das einzigartige Erlebnis abrunden.

Rupert Huber und das Wirkungssingen

Seit 2008 erforscht Rupert Huber mit Sängerinnen und Sängern des ChorWerk Ruhr das Feld des sogenannten Wirkungssingens. Nach Tamar (2009), Ninam (2010), einem Sonnenaufgangskonzert und dem Dunkelkonzert Makluk am 15 Januar 2011 ist es das fünfte Mal, dass das Ensemble seine Kontakt- und Resonanzgesänge in einer konzertanten Performance vor Publikum vorstellt.

Rupert Huber im Interview während Vokalfestival CHOR@BERLIN, 15.01.2011

An dieser Stelle sollte ein Videoplayer erscheinen, für dessen Darstellung Sie den Flash-Player von Adobe benötigen. Dabei handelt es sich um ein kleines Zusatzprogramm für Ihren Internet-Browser (Plug-in), das Sie unter folgender Adresse kostenlos herunterladen und installieren können: http://get.adobe.com/de/flashplayer/. Alternativ können Sie sich hier das Video als Datei herunterladen:

Interview mit Rupert Huber über das Wirkungssingen vor dem Dunkelkonzert „Makluk“ im Rahmen des Festivals CHOR@BERLIN am 14. Januar 2011 im Berliner Radialsystem V.

Die verborgene Welt der infraroten Wärmestrahlung

Nach einer anderen ›verborgenen Welt‹ forscht die Arbeitsgruppe ›Höhlenklimatologie‹ des Geographischen Institutes der Ruhr-Uni Bochum unter der Leitung von Prof. Dr. Andreas Pflitsch. Sie setzt sich mit den klimatischen Bedingungen in Höhlen auseinander. Zu den bereits angewendeten Messverfahren wird im Rahmen der Promotion von Martina Grudzielanek geprüft, ob die Thermographie eine ergänzende Methodik darstellt. Der für das menschliche Auge erfassbare Teil des Strahlungsspektrums wird „sichtbares Licht“ genannt. Um die anderen Spektralbereiche erfassen zu können, braucht es eine passende Sensorik. Zur Erfassung der infraroten Wärmestrahlung werden Infrarot-Thermographiesysteme genutzt. Sie können über die Wärmestrahlung eines Körpers seine Oberflächentemperatur berechnen und visualisieren.Vor dem beziehungsweise während des Konzertes wird daher mit Sensoren die nicht sichtbare infrarote Wärmestrahlung aufgezeichnet und dann für die Besucher im Anschluss visualisiert.

Projektpartner »DIDAMA | Verborgene Welt«

Wir danken der Stadt Balve und unseren Projektpartnern für die freundliche Unterstützung.

Logos Projektpartner

ChorWerk Ruhr
16er Besetzung
Künstlerische Leitung

Termine

  • Sonntag, 31. Juli 2011, Balver Höhle

    16:00 Uhr, Vorprogramm
    17:00 Uhr, Konzert

    Der Vorverkauf beginnt am 01. Juli 2011 an folgenden Stellen:

    CASHBOX IN ISERLOHN, Unnaer Straße 6-12, 58636 Iserlohn

    GERTRUDEN-APOTHEKE, Erste Straße 16, 58809 Neuenrade

    DIE RILLE, Hauptstraße 4, 58706 Menden

    KULTURBÜRO DER STADT BALVE, Widukindplatz, 58802 Balve

    ONLINEKARTENKAUF bei www.eventim.de (Stichwort »DIDAMA«)

    Eintrittspreise in €
    Normalpreis 15,00
    Schüler, Studenten, Auszubildende, Erwerbslose 10,50

    Die Höhle ist nicht beheizt. Bitte bringen Sie warme Decken und Sitzkissen mit. Aus Sicherheitsgründen bitte keine Stühle.