ChorWerk Ruhr CWR 61

Song Books

Eine Kooperation mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

John Cage
"Song Books"

Am Sonntag, den 17. Juni 2012 wird ChorWerk Ruhr ab 15 Uhr unter der Leitung von Rupert Huber im Foyer des MIR „Song Books“ aufführen.

Als Ausgangspunkt dienen John Cages Song Books: Was Yves Klein die monochrome Farbe, war John Cage die Stille und die Unbestimmtheit, vor der seine Musik entstand. Wie Yves Klein die kontingente Beschaffenheit eines natürlichen Gegenstandes in sein Werk mit einbezog, arbeitete Cage mit dem Zufall als musikalischem Akteur. Und auch er bezog objets trouvés (Kunstwerke, die aus zufällig gefundenen Alltagsgegenständen kreiert werden) in seine 1970 publizierten Song Books, ob in Form von Landkarten, die zu Partituren werden oder als Lektürefrüchte. In etwa zwanzig Stationen werden sieben Sängerinnen und Sänger des ChorWerk Ruhr ausgewählte Stücke aus den „Song Books“ interpretieren und mit diesem einzigartigen Mobile das gesamte Musiktheaterfoyer zum Klingen bringen.

Mit dem MiR gelang dem Architekten Werner Ruhnau ein Gesamtkunstwerk, das den Anspruch auf ein modernes Musiktheater bereits im Gebäude sichtbar macht.

John Cages Song Books wurden 1970 in drei Bänden publiziert und enthalten insgesamt 92 kurze Solo-Stücke, die von den Interpreten frei zu einem Programm zusammengestellt werden können. Die Song Books gleichen in ihrer Anlage daher einem Mobile, wie es Jean Tinguely auch für das Gelsenkirchener Foyer geschaffen hat. Cage selbst hat die Songs in vier Kategorien näher bestimmt: neben dem „klassischen“ Song gibt es „Songs mit Elektronik“, sogenannte „Theater-Solos“ und „Theater mit Elektronik“. Als Zwischenform zwischen Theater und Konzert sind die Song Books prädestiniert für einen „Zwischenraum“ zwischen Innen und Außen wie das Foyer des MiR.

Song Books zählen zu den selten gespielten Hauptwerken von John Cage. Ihre Bedeutung wird vom Musiktheater im Revier – mit seiner großen Tradition des musiktheatralischen Experiments – in Kooperation mit dem ChorWerk Ruhr herausgestellt.

Solisten ChorWerk Ruhr
Cornelia Bitzner-Petriu, Raimund Fürst, Susan Jebrini, Julia Mihály, Christian Walter, Martin Wistinghausen
Konzeption und Leitung

Termine

  • Sonntag, 17. Juni 2012, 15:00 Uhr, Foyer Großes Haus, Musiktheater im Revier Gelsenkirchen

    Kartenvorverkauf:
    Telefon: 0209. 40 97 - 200
    e-mail: theaterkasse@musiktheater-im-revier.de