ChorWerk Ruhr 95

PAULUS

Eine ChorWerk Ruhr Produktion in Kooperation mit der Philharmonie Essen

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847)
Paulus op. 36 - Oratorium nach Worten der heiligen Schrift

Felix Mendelssohn Bartholdy, Enkel des berühmten Philosophen Moses Mendelssohn, war wie alle seine Geschwister protestantisch getauft worden. Allerdings nahm er seine jüdisch-christliche Religionszugehörigkeit nicht einfach nur hin, sondern setzte sich bewusst mit ihr auseinander – unter anderem auch künstlerisch: Die Wahl seiner Oratoriensujets spricht diesbezüglich eine deutliche Sprache. Mit der Figur des Paulus wählte er für sein erstes Oratorium einen markanten biblischen Protagonisten, der als griechisch gebildeter Jude und Bürger Roms vom Christenfeind durch ein Bekehrungserlebnis zum Christ wurde.

An prominenter Stelle findet sich im „Paulus“ aber auch die bewegend in Musik gesetzte Verteidigungsrede des Stephanus mit anschließender Steinigungsszene – auch er ein Judenchrist, der für seinen Glauben sterben musste und als der erste christliche Märtyrer gilt.

In musikalischer Hinsicht orientierte sich Felix Mendelssohn bei der Vertonung des „Paulus“-Stoffs stark an Johann Sebastian Bachs geistlicher Musik – man denke etwa an die große Choralbearbeitung über „Wachet auf, ruft uns die Stimme“ am Anfang – ohne dabei seine eigene reife, ungemein warme und wohlklingende Tonsprache zu verleugnen. Alles in allem ein beziehungsreiches Werk, das ohne Zweifel zu den frühen Höhepunkten der romantischen Oratorienkomposition gehört.

Sopran
Johanna Winkel
Alt
Marie Henriette Reinhold
Tenor
Jörg Dürmüller
Bass
Markus Eiche
Chor
ChorWerk Ruhr
Orchester
Concerto Köln
Dirigent

Termine

  • Freitag, 3. März 2017, 17 - 18 Uhr, ChorForum Essen, Fischerstr. 2-4, 45128 Essen

    ChorWerkstatt im Rahmen von Paulus

    Wie entsteht eigentlich ein ChorWerk Ruhr Projekt und wie sieht die Probenarbeit aus?
    In der ChorWerkstatt öffnet ChorWerk Ruhr zusammen mit seinem Künstlerischen Leiter Florian Helgath die Türen. Interessierte Zuhörerinnen und Zuhörer können hier bei einer Probe dabei sein und einen Einblick hinter die Kulissen erhalten.

    Der Eintritt ist frei! Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

  • Sonntag, 5. März 2017, 17 Uhr, Philharmonie Essen

    Tickets erhalten Sie im TicketCenter der Philharmonie Essen: , Tel.: 0201 8122-200 oder online unter www.theater-essen.de