ChorWerk Ruhr 106

ER STÜRZT DIE MÄCHTIGEN

Uģis Prauliņš (*1957)
Missa Rigensis

William Byrd (1543-1623)
Ave verum corpus

Thomas Tallis (1505-1585)
Salvator mundi

Vytautas Miškinis (*1954)
Angelus suis Deus

Eriks Ešenvalds (*1977)
Magnificat

William Byrd (1543-1623)
O Lord, make thy servant Elizabeth

Thomas Tallis (1505-1585)
If ye love me

Paweł Łukaszewski (*1968)
Nunc dimittis

Musik aus dem Umfeld gesellschaftlicher Umbrüche steht im Mittelpunkt dieses Projektes. CHORWERK RUHR singt unter Leitung des Gastdirigenten Stephen Layton baltische und englische Werke, u.a. von Thomas Tallis, William Byrd und Ēriks Ešenvalds. Hauptwerk des Abends ist die „Missa Rigensis“ des lettischen Komponisten Uģis Prauliņš.

Im April 2018 beschäftigt sich CHORWERK RUHR mit Musik, die im Zusammenhang mit großen sozialen Umwälzungen und gesellschaftlichen Neuanfängen entstanden ist. Gastdirigent Stephen Layton stellt Werke aus der englischen Reformationszeit und von baltischen Komponisten der Gegenwart gegenüber. Sie wurden von der „Singenden Revolution“ in ihren Ländern geprägt, bei der gegen Ende des Kalten Kriegs Hunderttausende während friedlicher Demonstrationen die traditionelle Musik ihrer Heimat sangen.

Die „Missa Rigensis“ des Letten Uģis Prauliņš ist eine Hommage an dessen Heimatstadt Riga und steht im Geiste der großen Messen der Renaissance. Dabei trägt sie die charakteristische Handschrift des Komponisten, der in seiner Musik auf alte Traditionen und lettische Volksmusik ebenso zurückgreift wie auf Einflüsse aus der Rockmusik und moderne Elemente. So entsteht eine fantasievolle Vertonung des Messetextes, modern und zeitlos zugleich, die das Medium Chor in den Mittelpunkt rückt.

Zwischen die Teile der Messe setzt Dirigent Layton Werke des Litauers Vytautas Miškinis, des Letten Ēriks Ešenvalds und des Polen Paweł Łukaszewski sowie Motetten aus der englischen Renaissance von Thomas Tallis und William Byrd. Beide dienten als Katholiken der protestantischen Königin Elisabeth I. und erlebten die unmittelbaren Folgen der Reformation in der Church of England.

Stephen Layton ist einer der profiliertesten Chordirigenten Europas. Gegenwärtig leitet er unter anderem den Chor des Trinity College Cambridge und ist Chefdirigent und Künstlerischer Leiter der City of London Sinfonia. Layton kann auf ein enorm breit gefächertes Repertoire und eine große Zahl von CD- und Rundfunkaufnahmen zurückblicken. Neben Alter und Barockmusik gilt sein Interesse besonders der Neuen Musik. In den vergangenen Jahren leitete er viele Uraufführungen und Ersteinspielungen, darunter auch Werke von Ēriks Ešenvalds, Paweł Łukaszewski und Uģis Prauliņš.

Chor
ChorWerk Ruhr
Dirigent
Stephen Layton

Termine

  • Freitag, 20.04.2018, 20 Uhr, UNESCO Welterbe Zollverein, Salzlager, Essen

    Tickets unter www.reservix.de

  • Samstag, 21.04.2018, 20 Uhr, Christuskirche Bochum

    Tickets unter www.reservix.de

  • Sonntag, 22.04.2018, 17 Uhr, Sankt Reinoldikirche Dortmund

    Der Vorverkauf beginnt Ende Februar 2018